Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) auf unserer Website https://www.tafelspitz-feinkost.de (nachfolgend „Webseite“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Verantwortlicher i. S. v. Art. 4 Abs. 7 Datenschutz-Grundverordnung,
kurz DS-GVO:

Name: TAFELSPITZ GmbH Full Service Catering
Anschrift: Ziegeleistraße 9 – 11 | 22113 Havighorst

Telefon: +49(40)78899887-0
Telefax: +49(40)78899887-6

E-Mail: datenschutz@tafelspitz-catering.de
Geschäftsführer: Alexander Brückmann


§ 1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

1. Nachfolgend informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung dieser Website. Personenbezogen sind alle Daten, die natürliche Personen identifizieren oder identifizierbar machen (. B. Name, Anschrift, Steuernummer etc.). Soweit Anpassungen der von uns durchgeführten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen, werden wir die Datenschutzerklärung anpassen. Sollte dadurch eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits erforderlich werden, etwa eine Einwilligung, oder eine sonstige individualisierte Nachricht erforderlich werden sollte.

2. Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 (DS-GVO) ist die Tafelspitz Full Service Catering (s. unser Impressum). Wir sind weder gemäß Art. 37 DS-GVO noch gemäß § 38 Abs. 1 BDSG 2018 verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen.

3. Gemäß Art. 13 DS-GVO teilen wir Ihnen im Rahmen dieser Erklärung wie auch ggf. in gesonderter Form (etwa bei dem Versand unsrer Tafelspitz-Newsletter) mit, auf welchen Rechtsgrundlagen die Verarbeitung persönlicher Daten erfolgt. Sofern wir davon absehen, gelten folgende rechtliche Grundlagen: Die Einholung von Einwilligungen erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DS-GVO, die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie zu der Beantwortung von Anfragen erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO, und Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

Sollten lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, so erfolgt die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. d DS-GVO.

4. Wenn Sie uns über E-Mail oder das Kontaktformular auf unserer Webseite (https://www.tafelspitz-feinkost.de) kontaktieren, werden die uns von Ihnen übermittelten Daten (. B. Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name, Ihre Telefonnummer und ggf. weitere personenbezogene Daten) von uns gespeichert, um Ihr Anliegen konkret bearbeiten zu können. Die vorgenannten Daten werden gelöscht, sobald eine Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder eingeschränkt, soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten dies zulassen. Liegt Ihre Einwilligung vor, erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO und Art. 7 DS-GVO. Ab Kenntnis von einem etwaigen Widerruf Ihrer Einwilligung erfolgt die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO. 
Auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen können wir Kontaktanfragen bis zu drei Jahre und sechs Monate speichern, um eine ehemals gegebene Einwilligung oder einen Geschäftskontakt nachweisen zu können, bevor diese Daten gelöscht werden. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck der möglichen Abwehr etwaiger Ansprüche beschränkt. Es steht Ihnen jederzeit frei, einen individuellen Löschungsantrag zu stellen, sofern Sie zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung oder der Kontaktaufnahme bestätigen. Soweit wir personenbezogene Daten aufgrund unserer berechtigten Interessen speichern, erfolgt dies gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.
Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO vorausgesetzt, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden. Zum Nachweis Ihrer Einwilligung ist es notwendig, Ihre konkrete Einwilligungserklärung vollständig zu dokumentieren. Im Fall einer elektronisch übermittelten Einverständniserklärung erfasst diese auch deren Speicherung sowie die jederzeitige Möglichkeit des Ausdruckens. Die übermittelten Daten werden zusammen mit dem Nachweis der Betätigung des Bestätigungslinks gespeichert. Die dargestellte Dokumentation des Anmeldeverfahrens erfolgt in Ausübung unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.
Es steht Ihnen selbstverständlich jederzeit frei, sich wieder abzumelden. Dazu können Sie zum Beispiel den Link am Ende eines jeden Newsletters oder sonstigen Massen-E-Mail nutzen, oder auf die E-Mail mit einer entsprechenden Nachricht antworten. Darüber hinaus besteht auch die jederzeitige Möglichkeit, Ihr Abmeldebegehren per E-Mail an

datenschutz@tafelspitz-catering.de zu richten.
Wir sind auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen (zum Nachweis der ehemals gegebenen Einwilligung) berechtigt, entsprechend ausgetragene E-Mail-Adressen bis zu drei Jahre und sechs Monate zu speichern, bevor sie für Zwecke des Newsletter-Versandes gelöscht werden. Die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten wird auf die mögliche Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Sie können jederzeit die Löschung dieser Daten beantragen, sofern Sie zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigen. Die Speicherung der vorgenannten personenbezogenen Daten basiert auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO.

5. Sollten wir für einzelne Funktionen des Angebotes dieser Webseite Dritte als Dienstleister einsetzen, oder Ihre Daten für werbliche Zwecke nutzen, informieren wir Sie nachstehend einschließlich der für die Speicherdauer geltenden Kriterien über die jeweiligen Abläufe.

§ 2 Ihre Rechte

1. Hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten stehen Ihnen uns gegenüber folgende Rechte zu:

– Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO),
– Recht auf Berichtigung oder Löschung (Art. 16, 17 DS-GVO),
– Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO),
– Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO),
– Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO).

2. Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren (Art. 77 DS-GVO).

3. Ihnen steht weiter jederzeit das Recht zu, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DS-GVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen

4. Sie können auch der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Ihren Widerspruch können Sie insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung einlegen.

§ 3 Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Webseite

1. Bei der Nutzung unserer Webseite lediglich zu Informationszwecken - wenn Sie sich nicht weder registrieren noch uns auf andere Weise Informationen zukommen lassen, werden nur die personenbezogenen Daten erhoben, die Ihr Browser an unseren Server oder den unseres Hosters (vgl. § 8) übermittelt. Bei Betrachtung unserer Webseite, erheben wir auf der Rechtsgrundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO die nachfolgend aufgeführten technischen Daten, die für eine stabile und sichere Anzeige der Webseite unverzichtbar sind:

– Ihre IP-Adresse
– Datum und Uhrzeit Ihrer Anfrage
– Die Inhalte der Anforderung (konkrete Seite/n)
– Den Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
– Die Webseite, von der ggf. die Anforderung kommt
– Die jeweilige übertragene Datenmenge
– Die Sprache und die Version der Browsersoftware
– Die Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
– Den Browser
– Das Betriebssystem nebst dessen Oberfläche.

Die vorgenannten Daten werden zu den genannten Zwecken für eine Zeit von maximal sieben Tagen gespeichert und anschließend gelöscht. Soweit die Speicherung von Daten zu Beweiszwecken erforderlich sein sollte, sind diese Daten bis zur endgültigen Klärung von der Löschung ausgenommen.

2. Zusätzlich zu den vorgenannten Daten werden bei Nutzung unserer Webseite Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (also uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dem Zweck, das Angebot unserer Webseite effektiver und nutzerfreundlicher zu gestalten.

3. Einsatz von Cookies:

a) Auf unserer Webseite werden folgende Arten von Cookies eingesetzt, deren Funktionsweisen nachfolgend im Einzelnen erläutert werden:

– Transiente Cookies (dazu b)
– Persistente Cookies (dazu c).

b) So genannte Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Sie speichern eine Session-ID, mit der sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Damit ist es möglich, Ihren Rechner wieder zu erkennen, sollten Sie auf unsere Website erneut besuchen. Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

c) Persistente Cookies werden automatisch nach einer vorgegebenen Zeitdauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Es steht Ihnen jederzeit frei, Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers zu löschen.

d) Sie können die Einstellungen Ihres Browsers auch jederzeit Ihren Wünschen gemäß konfigurieren. Dabei lässt sich zum Beispiel die Annahme so genannter Third-Party-Cookies oder auch aller Cookies ablehnen. Bei Ablehnung von Cookies kann es jedoch zu Beeinträchtigungen bestimmter Funktionen bis hin zu deren Ausfall kommen.

e) Die eingesetzten Flash-Cookies werden nicht durch Ihren Browser erfasst, sondern durch Ihr Flash-Plug-in. Weiterhin nutzen wir auf unserer Webseite HTML5 storage objects, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Objekte speichern die benötigten Daten unabhängig von dem von Ihnen verwendeten Browser und verfügen nicht über ein automatisiertes Ablaufdatum. Sofern Sie die Verarbeitung von Flash-Cookies ausschließen möchten, ist hierzu die Installation eines entsprechenden Add-On erforderlich, zum Beispiel „Better Privacy“ für Mozilla Firefox (https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/betterprivacy/) oder auch das Adobe-Flash-Killer-Cookie für Google Chrome. Die Nutzung von HTML5 storage objects kann verhindert werden, indem Sie in Ihrem Browser den privaten Modus einstellen. Wir empfehlen aus Datenschutzgründen, regelmäßig die manuelle Löschung Ihrer Cookies und Ihres Browser-Verlaufs

f) Fall Sie dies wünschen, können Sie Widerspruch gegen jeden Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies bei einer Vielzahl von Diensten, etwa über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erklären.

§ 4 Auftragsverarbeitung und sonstiger Einsatz Dritter

1. Soweit wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf personenbezogene Daten gewähren, erfolgt dies ausschließlich auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z. B. gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO zur Vertragserfüllung), soweit Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder in Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

2. Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, erfolgt dies gemäß Art. 28 DS-GVO.

§ 5 Übermittlungen in Drittländer

Sofern Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeite werden, oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies ausschließlich zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten (einschließlich vorvertraglicher Pflichten), entweder auf Grundlage einer von Ihren erteilten Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Berechtigung verarbeiten wir personenbezogene Daten in einem Drittland nur im Falle des Vorliegens der besonderen Voraussetzungen gemäß Art. 44 ff. DSGVO. Die Verarbeitung erfolgt mithin etwa auf Basis besonderer Garantien, wie zum Beispiel der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z. B. „Privacy Shield“, USA) oder unter Beachtung offiziell anerkannter besonderer vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

§ 6 Löschung von Daten

1. Von uns verarbeiteten personenbezogene Daten werden gemäß Art. 17 und Art. 18 DS-GVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung oder im Rahmen einer gesonderten Vereinbarung ausdrücklich angegeben, werden von uns gespeicherte Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und mit der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (etwa aufgrund handels- oder steuerrechtlicher Bestimmungen) verletzt werden. Soweit personenbezogene Daten nicht gelöscht werden, weil sie für gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung auf das notwendige Maß beschränkt.

2. Den gesetzlichen Vorgaben in der Bundesrepublik Deutschland entsprechend hat die Aufbewahrung etwa gemäß § 257 Abs. 1 HGB (insb. Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) für 6 Jahre oder gemäß § 147 Abs. 1 AO (insb. Geschäftsbücher, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, besteuerungsrelevante Unterlagen, etc.) für 10 Jahre zu erfolgen.

§ 7 Geschäftsbezogene Verarbeitung

Zusätzlich verarbeiten wir

– Vertragsdaten (wie z. B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie etc.).
– Zahlungsdaten (wie z. B., Bankverbindung, Zahlungsverläufe etc.)

unserer Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen und aus Marketing-Gründen sowie zu Zwecken der Werbung und der Marktforschung.

§ 8 Hosting

Von uns beauftragte Hosting-Leistungen dienen der Gewährleistung der Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, der benötigten Rechenkapazitäten, der Sicherstellung ausreichenden Speicherplatzes, der Verfügbarkeit von Datenbankdiensten, allgemeiner Sicherheitsleistungen sowie technischer Wartungsleistungen unseres Online-Auftritts.

Die von uns eingesetzten Hostinganbieter verarbeiten Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern unseres Online-Auftritts auf der Grundlage der Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung unseres Onlineangebotes gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag). Den Umfang der erhobenen Daten können Sie vorstehendem § 3 Abs. 1 dieser Datenschutzerklärung entnehmen.

§ 9 Erbringung vertraglicher Leistungen

1. Wir verarbeiten Bestandsdaten (z.B., Namen und Adressen sowie Kontaktdaten von Nutzern), Vertragsdaten (z. B., in Anspruch genommene Leistungen, Vertragslaufzeiten, Namen von Kontaktpersonen, Zahlungsinformationen, etc.) zwecks Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Serviceleistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO. Die in Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Eingaben, sind für die Anbahnung eines Vertragsschlusses notwendig.

3. Die Löschung der Daten erfolgt jeweils unmittelbar nach Ablauf der gesetzlichen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten. Alle drei Jahre führen wir eine Prüfung der Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten durch. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, erfolgt die Löschung unmittelbar nach deren Ablauf.

§ 10 Verwaltung, Organisation, Finanzbuchhaltung, CRM

1. Wir verarbeiten Daten im Rahmen unserer Verwaltungsaufgaben, der Organisation unseres Unternehmens, der Finanzbuchhaltung, der Pflege des Customer Relation Management sowie zum Zweck der Befolgung gesetzlicher Pflichten, wie z. B. der Aufbewahrungspflichten. Grundlagen der Verarbeitung der personenbezogenen Daten sind hierbei Art. 6 Abs. 1 lit. c. DS-GVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f. DS-GVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und sonstige Webseitenbesucher erfasst. Die Löschung dieser personenbezogenen Daten erfolgt jeweils sobald sie nicht mehr benötigt werden und keine Aufbewahrungspflichten bestehen.

2. Wir offenbaren im Zuge der vorgenannten Tätigkeiten Daten an die Finanzverwaltung, externe zur Berufsverschwiegenheit verpflichtete Berater und Dienstleister, wie etwa Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Inkassobetriebe.

3. Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z. B. zwecks späterer Anfragen. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

§ 11 Betriebswirtschaftliche Analysen und Marktforschung

1. Zur Ausrichtung unserer geschäftlichen Aktivitäten, beobachten wir Marktbewegungen, Kunden- und Nutzerwünsche sowie Dienstleistungsangebote. Zu diesem Zweck analysieren wir die Daten unserer Geschäftsvorgänge, Verträge, Anfragen, Google Analytics-Daten etc. Dabei verarbeiten wir Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, Nutzungsdaten und Metadaten auf gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, wobei zu den betroffenen Personen neben Kunden, Interessenten und Geschäftspartnern auch sonstige Besucher unseres Online-Angebotes zählen.

2. Die Analysen erfolgen zum Zweck betriebswirtschaftlicher Auswertungen, des Marketings und der Marktforschung. Sie dienen zur Steigerung der allgemeinen User-Freundlichkeit, der Optimierung unserer Angebote. Eine Weitergabe der Daten und der Ergebnisse der Analysen an Dritte erfolgt - mit Ausnahme von anonymisierten Daten - nicht.
Sofern diese Analysen oder Profile personenbezogen sind, werden sie mit Beendigung der Geschäftsbeziehung gelöscht oder anonymisiert, andernfalls zwei Jahre nach Vertragsschluss. Generell werden gesamtbetriebswirtschaftliche Analysen nach Möglichkeit auf anonymer Basis ermittelt.

§ 12 Datenschutzhinweise für Bewerber

1. Daten von Bewerbern werden ausschließlich für die Zwecke des konkreten Bewerbungsverfahrens im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung unserer vorvertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b. DS-GVO und Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, soweit die Datenverarbeitung für uns erforderlich ist (s. § 26 BDSG).

2. Jede Bewerbung setzt voraus, dass der/die Bewerber/in die erforderlichen personenbezogenen Daten mitteilt. Grundsätzlich gehören dazu die Angaben zur Person, Anschrift bzw Kontaktadresse und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie etwa Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse. Weitere notwendige Bewerberdaten können sich aus den Stellenbeschreibungen ergeben.

3. Mit der Übersendung der Bewerbung erklären sich Bewerber/innen mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu Zwecken der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens gemäß den in dieser Datenschutzerklärung dargestellten Bestimmungen einverstanden.

4. Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DS-GVO (wie etwa Gesundheitsdaten oder Angaben zur ethnischen Herkunft der Religion) mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. b DS-GVO.

5. Sofern zur Verfügung gestellt, können uns Bewerber ihre Bewerbungen mittels eines Onlineformulars auf unserer Website übermitteln. Die Daten sind uns entsprechend dem jeweiligen Stand der Technik verschlüsselt zu übertragen.

6. Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten, dürfen im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeitet werden. Sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber/innen gelöscht. Die Daten der Bewerber werden auch unverzüglich auf Verlangen des Bewerbers gelöscht, wozu der Bewerber jederzeit berechtigt ist.

7. Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten, um angemessen auf mögliche Erkundigungsersuchen des Bewerbers reagieren und gesetzlichen Verpflichtungen, etwa Nachweispflichten gemäß Gleichbehandlungsgesetz nachkommen zu können.

§ 13 Google Analytics

1. Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d. h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wegen Einzelheiten zu Cookies allgemein verweisen wir auf § 3 Abs. 2 und 3 dieser Datenschutzerklärung.
Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.

2. Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

3. Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

4. Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

5. Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

6. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

7. Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.